Fabian Blümke

Fabian Blümke (*1989 in Krefeld) begann im Alter von 3 Jahren seine musikalische Laufbahn in der Musikschule Krefeld. 1997 wurde er Klarinettenschüler bei Laszlò Dömötör, einem der renomiertesten Lehrer Deutschlands für Klarinette und Saxophon und Mentor der viel gelobten „Krefelder Schule“.

Seit 2004 nahm er (ebenfalls bei Laszlò Dömötör) nebenher Altsaxophonunterricht. Schnell entwickelte sich die Priorität zwischen beiden Instrumenten zum Saxophon hin, welches sich nach einiger Zeit eindeutig als sein Paradeinstrument herausstellte.

Angefangen bei Auftritten im Saxophontrio, über vielen Konzerte mit dem Blasorchester der Musikschule Krefeld, in welchem er längere Zeit als Stimmführer agierte und Gastauftritte mit den Bayer-Symphonikern stieg er schließlich auf das Tenorsaxophon um, mit welchem er 2008 zum Saxophonquartett „Multiphonic“ stieß und seit dem ein fester Bestandteil dieses Ensembles ist.

 

Im Jahre 2011 gewann er beim Wettbewerb Jugend Musiziert mit dem Quartett mit Höchstpunktzahl und spielte beim abschließenden Konzert der Bundespreisträger in der Kölner Philharmonie.

 

Besondere musikalische Erfahrung sammelte Fabian bei mehrmaligen Teilnahmen an Meisterkursen auf Schloss Weikersheim mit dem Saxophon-Quartett Clair Obscur sowie bei der „International Master-Class for classical Saxophone“ in Laubach mit international geschätzten Dozenten wie Vincent David, Arno Bornkamp oder Jan Schulte-Bunert.

 

Seit einigen Jahren entwickelte und vertiefte er seine Fähigkeiten, Musikstücke speziell für die Besetzung von vier Saxophonen zu arrangieren. Darunter Stücke aus den verschiedensten Stilrichtungen und Epochen für Saxophonquartett oder auch größere Besetzungen.

Mittlerweile sind einige Werke fest ins Konzertrepertoire des Quartetts aufgenommen und auch auf der eigenen CD des Quartetts zu hören.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Multiphonic Saxophonquartett